Danke für gar nichts 2016

Die Jahre vergehen ganz ungeniert,
mal der eine gewinnt, der andere verliert,
aber keines der Jahre, war seit langem so unbeliebt.
Und ich möchte es nur vorsichtig in Erwägung ziehen,
2016 würde so manches Schimpfwörter sehr wohl verdienen.
Denn du hast uns so viele, wir sind noch ganz benommen, ohne Vorwarnung einfach weggenommen:

Unzählige Menschen sterben, durch von Hass und Traurigkeit erdrückende Täter,
doch den Hass wollen wir nicht vererben, das wussten schon unsere Väter,
Aleppo, Ankara, Atatürk, Bagdad, Berlin,
wurden gezwungen zu Orten der Angst zu mutieren,
Brüssel, Dhaka und Istanbul,
du denkst das reicht jetzt wohl?
Jemen, Kabul, München, Nizza und Orlando,
ja, ich kann es verstehen, diese Frage nach dem „wieso“?
Pakistan, Syrien und Zürich,
und es ist so schmerzlich
und so verwerflich,
diese gezwungene Flut in Richtung Licht.

Verabschieden mussten wir uns auch von
Carrie Fisher, Zsa Zsa Gabor, John Glenn – ein Amerikaner auf dem Mond,
jeder einzelne nun als Stern über uns thront,
Fidel Castro, Walter Scheel, Ernst Nolte,
ich sag euch was ich wollte,
an dieser Stelle innehalten,
doch als wüsst ich’s –
sagten wir auch Anfang des Jahres Goodbye zu Peter Lustig,
der Löwenzahn seinen Kopf nun senkt,
und auch ein leises R.I.P aus mir drängt,
für Roger Cicero, Miriam Pielhau und Jo Cox,
die man auf offener Straße erschoss,
und auch die Fans der Fäuste- Tänzer sagten goodbye zu,
Bud Spencer,
und wir hatten die Wahl nie,
daher ruhe in Frieden Muhammed Ali.
Und so oft ich auch das Radio anmachen, das Weihnachtsfest wie immer heikel,
so war dies dein Last Christmas – Georg Michael.
David Bowie, Prince, Hans Dietrich Genscher
und Alan Rickman,
in mir ein großer Fan,
habt diese Welt verlassen,
doch hoch auf euch die Tassen,
die es niemals lassen,
die Welt zu erleuchten sehr helle,
auch dir Goodbye Guido Westerwelle.
Und auch wenn du nicht gestorben bist, werden wir dich sehr vermissen,
endlich hast du es vollendet dein Werk,
bis bald Nico Rosberg.
Und wäre das nicht genug,
2016 uns nicht nur in die Magengrube schlug,
nein auch gab es uns einen heftigen tritt,
Vielen Dank Brexit!
Aber ich bin mir sicher ein Name ganz bestimmt noch abhanden ist,
das ist wohl der größte Mist,
mein Gehirn ist noch ganz benommen,
da haben die doch echt den Trump als Präsident genommen.
Die arme Ziege zum Schimpfwort ernannt,
hat man einen Künstler fast von der Bühne verbannt
Die Liste könnte locker weitergehen,
aber ich denke wir können nach vorne sehen,
denn 2016 nicht nur schlecht benahm.

Leonardo endlich seinen ersten Oscar bekam.
Unsere Handballer werden Europameister,
vor dem Fußballgegner Italien fliehen die Angstgeister,
und Albert Einstein wird zum zweiten Mal Brain Meister,
da die Gravitationswellen entdeckt,
zudem wurde das Fbi aufgeweckt,
als Whatsapp seine Nachrichten verschlüsselte.
Justin Bieber tutet die Tuba,
und löschte sein Instagram,
und hey ich sag nur Kuba,
das Land eine Menge hin bekam.
Wären der die BVG schrie „hier gibt’s WLAN – seh ma“
Einigten sich Youtube mit dem Feind der Gema,
und hey Buckelwale sind nicht mehr bedroht auszusterben,
und viele Deutsche sind wieder bereit ihre Gene weiterzuvererben,
und wenn ihr nicht bereits tanzt,
800.000 Freiwillige haben in Indien an einem einzigen Tag 50 Million Bäume gepflanzt,
so möchte ich euch nur noch andere Sachen vorhalten,
Pokémon, isländischer Kommentator,
GIFS in Message, Cubs, Supermond, Elpphilamonie und so wenig Krieg gab es auf der Welt noch nie,
aber dennoch zu viel.

Nicht nur schlecht war das Jahr,
aber es war doch reichlich sonderbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s